Raben

Autorenlesung

Am 22. Februar besuchte uns in der Averbruchschule die Autorin Brigitte Werner. Brigitte Werner war bereits vor 3 Jahren mit ihrem erfolgreichen Kinderbuch „Kotzmotz der Zauberer“ bei uns.

Dieses Mal las sie aus ihrem neuen Buch „DENNI, KLARA UND DAS HAUS NR. 5“ vor.

Autoren_8 Autoren_1 P1130788_Bildgröße ändern Autoren_9 Autoren_2

Sie erzählt von dem neuen Mieter Denni, der mit seinem Vater in Nr. 5 einzieht. Ihn lernt Klara schnell kennen. Er ist ein lustiger und spontaner Junge – manches findet Klara an ihm aber auch komisch.

Brigitte Werners Buch über das Anderssein und den Umgang damit und über eine Freundschaft, die vieles verändert – selbst Menschen, von denen man es nie geglaubt hätte, hat uns sehr gefallen.

Autoren_7 Autoren_6 Autoren_5 Autoren_3 Autoren_4

Während der Lesung konnten wir Fragen stellen, Vermutungen äußern und diskutieren. Im Anschluss beantwortete Frau Werner all unsere Fragen.

Es war für uns eine gelungene Autorenlesung. Übrigens steht das Buch ab sofort in unserer Schulbücherei. Lesen lohnt sich!

Gutenbergausstellung

Besuch der Gutenbergausstellung in der Stadtbibliothek.
Unsere Klasse 3b hat am 8.02.‘18 an einem Work-Shop zu Johannes Gutenberg in der Stadtbücherei teilgenommen.
Johannes Gutenberg hat vor über 550 Jahren den Buchdruck erfunden.
Bevor er die ersten Blätter und später auch Bücher mit seiner Druckmaschine druckte wurde ausschließlich mit Gänsefedern und Tinte geschrieben. Das war viel Arbeit und dauerte sehr lange. Daher waren diese handgeschriebenen Bücher auch sehr kostbar. Mönche schrieben sie im Stehen an Schreibpulten.
Wir durften ausprobieren mit Gänsefedern und Tinte zu schreiben und gestalteten ein Deckblatt. Das Deckblatt in Schönschrift wurde um ein Notizheft gebunden. Dieses durften wir mit nach Hause nehmen.

Gutenberg_02 Gutenberg_05 Gutenberg_06 Gutenberg_08 Gutenberg_09

Wir haben uns die Druckmaschine angeschaut und ausprobiert. Zum Bedienen der Maschine brauchte man viel Kraft.
Bevor gedruckt werden konnte, mussten die Metallbuchstaben richtig in die Setzkästen gesteckt werden. Aber aufgepasst, – immer spiegelverkehrt! Auch das dauerte sehr lange, aber nun konnte ein Blatt ganz oft gedruckt werden. So hat Gutenberg damals ganz viele Bibeln gleichzeitig gedruckt.
Das Drucken durften wir auch ausprobieren. Wir konnten aus vielen verschiedenen Stempeln und Farben wählen. So entstanden viele bunte Namensdrucke.

Gutenberg_01 Gutenberg_03 Gutenberg_04 Gutenberg_07 Gutenberg_11

Zum Schluss haben wir einen Film über Johannes Gutenberg gesehen. Seine Erfindung machte es möglich, dass Bücher heute allen Menschen zur Verfügung stehen und bezahlbar sind.

von Laurenz

Interaktive Astronomieausstellung

Am 9. März 2018 waren wir mit unserer Rabenklasse in der Neutorgalerie und haben an verschiedenen Spielstationen viel über die Planeten unseres Sonnensystems erfahren.
MEIN VATER ERKLÄRT MIR JEDEN SONNTAG UNSEREN NACHTHIMMEL.
Dieser Satz hat uns dabei geholfen, die Namen der 8 Planeten in der Reihenfolge von der Sonne aus benennen zu können.
Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun
Die Sonne ist übrigens ein Stern und nur Sterne leuchten selbst.
MONDE sind meist kleine Himmelskörper, die um einen Planeten kreist. Monde leuchten wie auch die Planeten nur deshalb, weil sie von der Sonne angestrahlt werden.
Die beliebtesten Spielstationen waren „Sternbilder buzzern“, der „heiße Draht“ und die „Astronautenverkleidung“.
Zum Abschluss bekamen wir eine Urkunde. Da wir die interaktive Astronomie-Ausstellung mit Auszeichnung durchlaufen haben, dürfen wir uns nun „JUNIORASTRONAUTEN“ nennen.

Planeten_1 Planeten_2 Planeten_3 Planeten_4 Planeten_5

Nikolaus in der Rabenklasse

Wir haben für den Nikolaus „Die rote Kerze“ gesungen und er hat sich sehr gefreut. Dann haben wir noch ein kleines Theaterstück aufgeführt. Das hat ihm und uns auch Spaß gemacht. Am Ende gab es für jeden einen Schokoladenlolli.

(Alexander)

  Raben_3 Raben_2 Raben_1 Nikolaus_09 Nikolaus_07         

Der erste Besuch im Benedikt-Haus an der Bärenkampallee

Mitte Oktober sind wir mit 10 Liedern im Gepäck zum Pflegeheim St. Benedikt gelaufen. Wir wurden von den Bewohnern herzlich empfangen. Begrüßt haben wir sie mit dem Lied „Guten Morgen“, es folgten: „Hände winken ist ´ne tolle Kunst“ Ich bin anders als du“ „Die kleine Wanze“, „Drei Chinesen“, „Der Herbst ist da“, „In einem kleinen Apfel“, „Das Lied über mich, „Wie schön, dass du geboren bist“, verabschiedet haben wir uns mit „Danke für diesen guten Morgen“. Die Bewohner und das Pflegepersonal haben sich über unseren Besuch und die Lieder sehr gefreut. Sie haben viel geklatscht und bei manchen Liedern auch mitgesungen. Jedes Kind hat am Ende Süßigkeiten und eine Mandarine bekommen. Die Bewohner freuen sich schon auf den nächsten Besuch von Kindern der Averbruchschule und wir werden sicher wiederkommen.

Benedikthaus_6 Benedikthaus_5 Benedikthaus_3 Benedikthaus_2 Benedikthaus_1

Zahnprophylaxe

Im Oktober haben wir in der Rabenklasse wichtige Informationen zum Thema „gesunde Zähne“ bekommen und gemeinsam das richtige Zähneputzen geübt.

Zahnprophylaxe_3 Zahnprophylaxe_2 Zahnprophylaxe_1

Erste Partnerarbeit

Kooperative Lernformen_5 Kooperative Lernformen_4 Kooperative Lernformen_3 Kooperative Lernformen_2 Kooperative Lernformen_1

Das kooperative Lernen findet an jedem Unterrichtstag in allen Lernbereichen statt. Die Kinder arbeiten mit einem Partner oder in kleinen Gruppen zusammen. Die folgenden Bilder zeigen eine Partnerarbeit aus dem Mathematikunterricht (hier Blitzsehen, Mengenerfassen).

Kooperative Lernformen_9 Kooperative Lernformen_8 Kooperative Lernformen_7 Kooperative Lernformen_6

Der Apfel

Der Apfel_07 Der Apfel_01 Der Apfel_02 Der Apfel_03 Der Apfel_04

Der Apfel_08 Der Apfel_09 Der Apfel_11 Der Apfel_12 Der Apfel_05

Mitte September 2015 drehte sich in der Rabenklasse im Deutsch- Kunst- Musik-und Sachunterricht alles um den Apfel. A wie Apfel schreiben, Wörter sammeln, dazu malen, basteln Lieder singen, und den Apfel mit allen Sinnen erfahren. Zum Abschluss dieses fächerübergreifenden Projekts wurden in der Klasse Äpfel geschält, zerkleinert und zu Apfelmus gekocht, welches die Kinder gemeinsam in der Frühstückspause aßen.

Der Apfel_13 Der Apfel_14 Der Apfel_16 Der Apfel_17 Der Apfel_18

Der Apfel_19 Der Apfel_20 Der Apfel_21 Der Apfel_22 Der Apfel_06

Einschulungsfeier

Zum Schuljahr 2016/2017 wurden die Rabenklasse mit Frau van Elst als Klassenlehrerin und die Pinguinklasse mit Frau Thiele als Klassenlehrerin an der Averbruchschule ganz herzlich begrüßt.

Zur Begrüßung spielten die Pony- und die Schmetterlingsklasse ihnen das Theaterstück „Morgen geht die Schule los“ mit vielen tollen Liedern vor. Anschließend ging es für die Kinder zu ihrer ersten Unterrichtsstunde mit ihrer Klassenlehrerin.

Einschulung_01 Einschulung_02 Einschulung_03 Einschulung_04 Einschulung_05

Einschulung_06 Einschulung_07 Einschulung_08 Einschulung_09 Einschulung_10

Einschulung_11 Einschulung_12 Einschulung_13 Einschulung_14 Einschulung_15