Vorlesetag für Klasse 1 und 2

Am 2. April kam es erneut zu einem traditionsreichen Tag an der Averbruchschule: Der Vorlesetag der ersten und zweiten Klassen stand an. Aufgeteilt in 16 verschiedene Gruppen wurden den Kindern  Geschichten aus 16 verschiedenen Büchern vorgelesen.

Den Kindern ist unter anderem der Regenbogenfisch begegnet, der auch gleich selbst gebastelt wurde. Auch Mats, die Maus, die Wundersteine entdeckt, konnten die Kinder selbst herstellen. Gruselig wurde es unter anderem bei „W-w-wer hat Angst im Dunkeln?“.

  

Beim Mondscheindrachen haben die Kinder eigene Drachen mit der Hilfe von Wäscheklammern hergestellt. Beim tollen Buch „Irgendwie anders“ wurde gelernt, dass man niemanden ausschließen darf, nur weil man vielleicht anders aussieht, was sicherlich alle befolgen sollten! Daran werden vor allem die schönen Stabpuppen der Gruppe erinnern.

    

Beim Sams geschah Verrücktes: Nach dem Ende der Doppelstunde war plötzlich jeder zu einem Sams geworden, weil alle tolle Masken hatten. Auch bei den vielen anderen Büchern wie dem Grüffelo, der Kuh Gloria, Elmar oder den Olchis wurden tolle Aktionen gemacht. Es war ein schöner Vorlesetag mit schönen Büchern, die wir uns nun schnell auch aus der Bücherei ausleihen wollen!