2c Igel

Sankt Martin

Wir haben einen großen Stutenkerl gegessen. Und wir haben Sankt Martin und den Bettler nachgespielt. Danach sind wir mit der Igellaterne losgelaufen. Wir hatten viel Spaß. Die anderen Klassen hatten zum Beispiel Monsterlaternen.
(Geschrieben von Franka und Lilli)

Im APX mit der Igelklasse

Auf der Busfahrt haben wir drei Ponys gesehen, die von der Weide ausgebüchst sind. Im APX war es toll. Dort waren wir im Kolosseum und am Hafentempel. Und der Spielplatz war cool. Das war wie eine kleine Hafenmauer. Wir waren auch auf dem Kampfplatz und in dem Geheimgang. Auf jeden Fall war es eine Abwechslung von dem normalen Schulalltag. Und die ganze Klasse hatte Spaß. Es war sehr schön.
(Geschrieben von Emma)
    

In der Bücherei mit der Igelklasse

Wir haben ein Haus gesehen. Da lag ein Skelett in einer Schubkarre. Wir sind am Spielplatz vorbei gegangen. Und wir sind über den Rotbach gewartschelt. Danach sind wir an der Bücherei angekommen. Wir haben ein Rätsel gemacht mit dem Lösungswort „Kinderbuch“. Frau Mertens hat uns das Buch „EIn Löwe in der Bibliothek“ vorgelesen. Es war sehr schön!
(Geschrieben von Emma, Paulina und Yagmur)


Auf dem Markt mit Ida

Wir waren am Freitag mit Ida auf dem Wochenmarkt in der Dinslakener Altstadt. Wir wurden alle in Gruppen aufgeteilt. ede Gruppe hatte ein Rätsel, um den Markt zu erforschen. Wir waren mit Ida und Henry, Tim, Julian, Lotte, Lucia und Freya bei Frau Frenk in der Gruppe. Am Ende haben wir Brötchen gekauft. Die waren sehr lecker. Später waren wir noch auf dem Spielplatz.
(Geschrieben von Lilli und Luise)

Patenstunde mit den Maulwürfen

Am ersten Freitag nach den Ferien haben wir endlich wieder unsere Patenklasse auf dem Schulhof getroffen. Wir haben uns was über unsere Sommerferien erzählt. Dann sind wir ein bisschen auf dem Klettergerüst geklettert und haben gespielt. Alle hatten viel Spaß und freuen sich auf das nächste Treffen mit den Paten.
(Geschrieben von Kindern der Igelklasse)

1. Patentreffen

In den letzten Tagen haben wir endlich unsere Paten aus der Maulwurfklasse kennengelernt. Normalerweise hätten sie uns alles in der Schule gezeigt und mit uns auf dem Schulhof gespielt. Wegen Corona geht dies leider nicht. Wir haben uns aber einzeln mit einer Plexiglasscheibe zwischen uns getroffen und uns unterhalten. Obwohl die meisten Kinder sich noch gar nicht kannten, hatten wir ganz schön zu erzählen. So hat es fast vier Stunden gedauert, bis alle Kinder ihren Paten getroffen haben. Zur Begrüßung haben sie uns ein selbstgebasteltes Lesezeichen geschenkt. Wir freuen uns schon darauf, wenn wir ihnen die ersten Texte vorlesen können.