1c Bienen

Harald im Krankenhaus

Unser Klassentier Harald hat leider in der Schule beim Spielen ein Beinchen verloren. Wir waren alle sehr besorgt um Harald, aber er ist zum Glück in ein tolles Krankenhaus gekommen. Harald wird von ganz netten Ärzten und Pflegern versorgt. Ihm geht es auch schon viel besser! Die Ärzte haben Frau Peltzer versichert, dass sein Beinchen bald wieder dran ist.

Wir vermissen unseren Harald sehr, deshalb war es uns ganz wichtig Briefe für Harald zu schreiben. Ihm soll es nämlich ganz schnell wieder gut gehen. Wir haben alle fleißig geschrieben und waren ganz stolz auf unsere tollen Briefe!

Frau Peltzer hat Harald die Briefe vorbeigebracht und er hat jeden Brief gelesen. Er hat sich riesig über jeden dieser super Briefe gefreut. Natürlich hat er auch schon einen Antwortbrief an Frau Peltzer mitgegeben. Er vermisst seine Bienenklasse sehr und freut sich schon, bald wieder gesund und munter in der Klasse zu sein.

 

Das kleine Wir

Am 16.09.22 haben wir im Sachunterricht das Bilderbuch „Das kleine Wir in der Schule“ gelesen. Die Geschichte geht um eine Schulklasse. Die Kinder in der Klasse verstehen sich gut und deshalb lebt in ihrer Klasse ein Monsterchen mit dem Namen „Wir“. Das Wir ist aber nur groß und stark, wenn alle Kinder zusammenhalten und sich gegenseitig helfen. Doch in der Geschichte wurde ein Junge in der Klasse geärgert. Dadurch wurde das „Wir“ ganz klein und ist verschwunden. Die Klasse hat sich gemeinsam auf die Suche nach ihrem „Wir“ gemacht und haben es als Team gefunden.

Wir haben ganz schnell erkannt, dass es in unserer Klasse auch ein „Wir“ geben muss. Denn überall, wo Menschen miteinander Leben und Freundschaften entstehen, gibt es ein kleines „Wir“. Zu zweit haben wir ein Teil von unserem „Wir“ angemalt. Dadurch haben wir nun ein eigenes „Wir“ in der Klasse. Jeden Tag wird nun geschaut, ob alle Kinder sich gut verstanden haben. Wenn ja, bleibt unser „Wir“ ganz groß. Wenn wir doch mal Streit haben, dann kommt ein Stückchen von unserem „Wir“ weg und wir versuchen es dann gemeinsam wieder groß und stark zu machen – denn alle Kinder wollen, dass es unserem „Wir“ gut geht!

Erste iPadstunde

Am 14.09 hatten wir die erste iPadstunde. Wir waren alle ganz aufgeregt und haben uns auf die iPads gefreut. Zuerst haben wir die Regeln zum Umgang mit dem iPad kennengelernt. An die Regeln hat sich auch jedes Kind prima gehalten! Danach durften wir das erste Mal die App „Anton“ benutzt. Wir haben zu zweit mit dem iPad gearbeitet und uns super abgewechselt. Jeder konnte die App über seinen eigenen Account ausprobieren und gemeinsam haben wir die Matheaufgaben gelöst.

Schnitzeljagd mit den Paten

Am 25.08 hatten wir unsere zweite Patenstunde. Wir waren mit den Paten auf dem Schulhof und haben eine Schnitzeljagd zu den 5 Sinnen gemacht. Wir mussten gemeinsam als Team Sachen suchen, die wir sehen, hören, fühlen, riechen und sogar schmecken konnten. Zum Beispiel mussten wir etwas Grünes, etwas Raues, etwas Stinkendes, etwas Lautes und etwas Salziges suchen. Etwas Salziges haben wir auch gefunden, denn wir konnten Salzstangen naschen. Die waren lecker!

Für die Schnitzeljagd gab es nicht nur eine richtige Lösung, sondern jedes Team hat eigene Antworten gefunden. Wir haben super zusammengearbeitet und hatten sehr viel Spaß. Als wir die Schnitzeljagd gelöst hatten, durften wir noch auf den Schulhof spielen. Das war auch toll. Wir sind gespannt darauf, was wir als nächstes mit unseren Paten erleben.

                                                                 

Erste Patenstunde

An unserem ersten ganzen Schultag hatten wir direkt unsere erste Patenstunde. Wir haben uns mit den Drachen auf dem Schulhof getroffen und haben unsere Patenkinder kennengelernt. Jedes Kind hat ein Patenkind, das uns immer wieder in der Schule hilft. Wir haben von ihnen eine tolle Lesetüte geschenkt bekommen. Darin war das Buch „der Buchstabenzauberer“, ein Leseschieber und ein Türschild. Manche Patenkinder haben sogar noch etwas Schönes für uns gebastelt. Das war toll! Darüber haben wir uns sehr gefreut. Die Patenkinder haben mit uns eine Rallye gemacht und uns dabei das Schulgebäude gezeigt. Jetzt kennen wir uns in der Schule schon viel besser aus. Das war eine schöne Stunde mit unserem Paten und wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Stunden!

Einschulung

Am 11.06.22 war es endlich soweit. Wir Bienen wurden eingeschult! Die Feier startete in der Aula. Frau Maurer begrüßte uns zu unserem großen Tag. Sie fragte, wer nervös ist und ganz viele Hände gingen nach oben – sogar die Hände von unseren Eltern und von Frau Peltzer. Wir waren aber schon ein bisschen weniger nervös, als unsere Patenklasse uns ein Theaterstück vorführte. Sie spielten eine Geschichte von Hasen und Zwergen. Sie wollten die Buchstaben und Zahlen lernen. Dabei machten sie aber viele Fehler, die wir schon erkannt haben. Die Drachen sangen für uns zwei schöne Lieder und am Ende konnten die Hasen und die Zwerge die Buchstaben und Zahlen richtig benennen.

Nach der schönen Einschulungsfeier ging es endlich für uns in die Klasse zu unserer ersten Unterrichtsstunde. Wir folgten Frau Peltzer, Harald und Hermine mit unseren Schultüten und Tornistern nach oben. Dort haben wir unsere Namenschilder vom Willkommenstag an der Tafel gesucht und dabei sogar von jedem Kind ein Foto mit Harald und Hermine gemacht. Als Begrüßungsgeschenk haben wir einen Anstecker mit einer Biene bekommen. Das fanden wir richtig klasse! Danach hat Frau Peltzer uns eine Geschichte von einem Löwen vorgelesen. Der Löwe und ganz viele andere Tiere hatten auch ihren ersten Schultag und sie waren genauso aufgeregt wie wir. Aber die Aufregung der Tiere verflog, als jedes Tierkind zeigen konnte, was es gut kann. Auch wir haben nach der Geschichte erzählt, worin wir schon richtig gut sind – und das ist schon eine ganze Menge! Zum Schluss haben wir unsere erste Hausaufgabe aufbekommen. Wir sollten in eine Schultüte malen, was wir in unserer Tüte geschenkt bekommen haben. Das haben wir zuhause auch mit ganz viel Mühe gemacht. Frau Peltzer hat uns nach der Stunde wieder nach unten gebracht und wir konnten zuhause weiter feiern. Das war ein richtig aufregender Tag!

Schnuppertag der Bienenklasse

Wir zukünftigen Bienenkinder hatten heute einen ganz aufregenden Tag! Denn wir durften schon zu einem Kennenlernmorgen in die Schule kommen. Erst haben uns die Zweitklässler eine Aufführung in der Aula gezeigt und danach ging es für uns in unseren zukünftigen Klassenraum. Dort haben wir gemeinsam ein Begrüßungslied gesungen, unsere Klassentiere Harald und Hermine kennengelernt und ein Bilderbuch gelesen. Anschließend haben wir unsere Namenschilder ausgemalt. Wir haben sogar eine Überraschung bekommen: Unsere Patenkinder haben uns eine Postmappe mit einem Brief geschenkt. Das war ganz schön spannend! Wir hatten sehr viel Spaß und freuen uns schon auf die Einschulung.