St. Martin

„Ich geh mit meiner Laterne..“ und vieles mehr war wieder im ganzen Averbruch zu hören. Was das zu bedeuten hat? Na klar, der Martinszug der Averbruchschule stand an – und auch dieses Jahr wieder bei bestem Wetter!
Dazu wurde im Voraus in den Klassen  wieder fleißig Laternen gebastelt. Unter anderem wurden dieses Jahr Fackeln, Monster und vieles mehr gesehen. Alle sind sehr schön gewesen! Ab 18 Uhr haben sich dann alle auf dem Lehrerparkplatz versammelt, um gemeinsam, den Zug zu beginnen. Angeführt von St. Martin und seinem Pferd und den Kapellen gingen alle Klassen und der Kindergarten durch das Viertel. Dabei sangen sie viele schöne Martinslieder.

Nach dem Zug kam es zum großen Highlight: Endlich gab es wieder ein großes Feuer, nachdem wir in den letzten Jahren an der Umzugsschule keins machen konnten. Die Kinder fanden dieses sehr beeindruckend. Nach dem Vorlesen der Martinsgeschichte, Informationen zu „Recife“ und dem gemeinsamen Singen gingen die Kinder in ihre Klassen und haben dort ihren Stutenkerl bekommen. Zum Ausklang haben sich Eltern, Gäste, Ehemalige und Lehrer bei Mandeln, Glühwein und Würstchen versammelt und den Abend gemeinsam beendet.

Wir danken allen Helfern für die Planung sowie den Auf- und Abbau und freuen uns schon auf das nächste Jahr!